VIAS AKTUELL
Fahrplanänderungen
Fahrplan-Newsletter
Fahrplanauskunft
Impressum/Datenschutz






VIAS | PRESSE


Presse-Mitteilungen der VIAS GmbH
Fahrradmitnahme im Südabschnitt ganztags möglich (vom 03. August 2006)

9_Logo.jpg

 

Pressemitteilung

Odenwald, 3. August 2006

Odenwaldbahn: Jederzeitige Mitnahme von Fahrrädern zwischen Erbach und Eberbach wieder möglich - Die VIAS GmbH beobachtet weiterhin Fahrgastströme

Die VIAS GmbH gibt eine Teilstrecke der Odenwaldbahn wieder für die zeitlich uneingeschränkte Mitnahme von Fahrrädern frei. Aufgrund der Fahrgastzahlen ist von dieser Woche an auf dem Südabschnitt zwischen Erbach und Eberbach die Einschränkung der Fahrradmitnahme in der Hauptverkehrszeit aufgehoben. Das Unternehmen geht damit auf die Wünsche von Fahrgästen, Touristen sowie Gastronomie im Odenwald ein, die der VIAS von der Odenwald-Regional-Gesellschaft (OREG) übermittelt wurden.

Das Unternehmen prüft derzeit die Möglichkeit einer uneingeschränkten Mitnahme auf allen Strecken. Voraussetzung ist und bleibt, dass andere Fahrgäste nicht belästigt werden, ein zügiger Fahrgastwechsel sichergestellt ist und die Sicherheit der Fahrgäste nicht beeinträchtigt wird.

Denn: Die VIAS GmbH fühlt sich für die Unversehrtheit aller Fahrgäste verantwortlich und hatte deshalb zunächst die Mitnahme von Fahrrädern in der Hauptverkehrszeit eingeschränkt. Sie ist generell möglich in der Zeit von 9 bis 16 Uhr, nach 19 Uhr und an allen Sonn- sowie Feiertagen. Die ursprüngliche Einschränkung beruhte auf den „Allgemeinen Bedingungen für die Mitnahme von nicht zusammenklappbaren Fahrrädern im RMV“. Ein allgemeines Recht auf jederzeitige Mitnahme lässt sich daraus nämlich nicht ableiten, da sie nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden Kapazität möglich ist. Das Platzangebot in den „Itino“-Triebwagen ist aber knapp, weshalb VIAS die Mitnahme zu bestimmten Zeiten oder in ausgewählten Zügen einschränken kann. Da sie grundsätzlich an einer kombinierten Nutzung von Fahrrädern und öffentlichen Verkehrsmitteln interessiert ist – nicht zuletzt aus diesem Grund ist die Mitnahme im RMV ja auch kostenlos –  möchte das Unternehmen zu einer alle Interessen ausgleichenden Lösung beitragen. Daher wird die Mitnahme auf dem Südabschnitt auch in der Hauptverkehrszeit, vor 9 Uhr sowie zwischen 16 und 19 Uhr, wieder freigegeben und diese Möglichkeit auf dem Nordabschnitt erneut geprüft.

VIAS bittet aber um Verständnis dafür, dass einzelne und besonders von Pendlern stark genutzte Züge von der Fahrradmitnahme ausgeschlossen bleiben.Vorrang haben weiterhin Rollstuhlfahrer und Fahrgäste mit Kinderwagen.

Für Rückfragen:

Christian Lambrecht

Tel. (069) 213 – 2 23 14
Fax (069) 213 – 2 52 33
www.vias-online.de

(N-VIAS 3.8.2006)