VIAS AKTUELL
Fahrplanänderungen
Fahrplan-Newsletter
Fahrplanauskunft
Impressum/Datenschutz






VIAS | PRESSE


Presse-Mitteilungen der VIAS GmbH
Odenwaldbahn erhält Verstärkung (vom 25. Januar 2006)

Odenwaldbahn erhält Verstärkung - RMV reagiert auf Fahrgastbeschwerden

Erbach. Nur eine Woche nachdem Fahrgastzählungen auf der Odenwaldbahn wesentliche Kundenbeschwerden bestätigt haben, werden der RMV und die VIAS GmbH durch kurzfristige Maßnahmen dafür sorgen, dass bei einigen Zügen eine größere Kapazität zur Verfügung steht. Diese Meldung des RMV bestätigt der Geschäftsbereich Nahverkehr der OREG. So erfolgen ab Montag, 6. Februar 2006 folgende Verstärkungen:

Der StadtExpress 7:09 Uhr ab Erbach erhält ab Wiebelsbach-Heubach eine weitere Behängung und fährt als Doppeltraktion bis Frankfurt.

Der RegionalExpress 16:05 Uhr ab Darmstadt / Hbf wird als Doppeltraktion bis Erbach gefahren und nicht wie bisher in Wiebelsbach-Heubach entkoppelt.

Der stark nachgefragte StadtExpress 16:25 Uhr ab Frankfurt wird künftig in Dreifach-Traktion bis Wiebelsbach-Heubach und in Doppeltraktion bis Erbach gefahren, d.h. der Zug wird um jeweils ein Fahrzeug verstärkt.

Ebenso verstärkt wird der StadtExpress 18:25 Uhr ab Frankfurt, der künftig als Doppeltraktion bis Wiebelsbach-Heubach gefahren wird.

Mit diesen Verstärkungen wird das Sitzplatzangebot zur Hauptverkehrszeit deutlich erweitert. Hierzu hat der RMV festgestellt, dass bei den Zählungen an den maßgebenden Querschnitten vor Darmstadt-Ost und Hanau bereits 6 Wochen nach der Betriebsaufnahme der neuen Odenwaldbahn ein Fahrgastzuwachs in der Größenordnung von 20 bis 30 % zu verzeichnen ist.

Die Zählungen haben ergeben, dass auch die RegionalBahn 6:26 Uhr ab Erbach insbesondere zwischen Reinheim und Darmstadt-Nord eine hohe Auslastung aufweist. Hier kann nach Angaben des RMV voraussichtlich erst mittelfristig Abhilfe geschaffen werden.

Die Pünktlichkeit auf beiden Odenwaldbahnlinien ist nach Aussage von DB Netz von anfänglich ca. 75% auf zwischenzeitlich über 95% gestiegen und zwar bezogen auf alle Halte. Dieses sehr gute Ergebnis zeigt, dass inzwischen auch die Abstimmung zwischen dem neuen Betreiber VIAS und DB Netz in eine Routine übergegangen ist und funktioniert. Die in den letzten Wochen gemeldeten Zwischenfälle, die zu Verspätungen und in Ausnahmefällen auch zu Zugausfällen geführt haben, seien nahezu ausschließlich auf witterungsbedingte Einflüsse zurückzuführen, meldet der RMV.

OREG, RMV und VIAS bitten in dem Zusammenhang um Verständnis, dass in den vergangenen Wochen nicht alle Kundenbeschwerden beantwortet werden konnten. Dass diese jedoch angekommen sind und ernst genommen werden, beweist das kurzfristige Bemühen um Abhilfe.