VIAS AKTUELL
Fahrplanänderungen
Fahrplan-Newsletter
Fahrplanauskunft
Impressum/Datenschutz






VIAS | PRESSE


Presse-Mitteilungen der VIAS GmbH
VGF und Rurtalbahn freuen sich über gewonnene Ausschreibung (vom 10. Januar 2005)

Odenwaldbahn: VGF und Rurtalbahn freuen sich über die gewonnene Ausschreibung

Die Bietergemeinschaft aus Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF) und der Dürener Rurtalbahn GmbH hat allen Grund zur Freude: Sie hat den Ausschreibungswettbewerb um die Odenwaldbahn gewonnen, der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hat der Gemeinschaft den Zuschlag für den Betrieb von 11. Dezember 2005 an gegeben.

Zuschlag für zehn Jahre

Zehn Jahre wird dann eine neue Betreibergesellschaft, an der VGF und Rurtalbahn beteiligt sind, die Schienenverkehre im Städte-Viereck Eberbach - Darmstadt - Frankfurt - Hanau, in dem Odenwaldgemeinden wie Michelstadt, Erbach, Wiebelsbach-Heubach oder Bad König liegen, fahren.

Die VGF, Betreiberin von sieben U-Bahn-, acht Straßenbahn- und 52 Buslinien in Frankfurt und der näheren Umgebung, hat sich als Eisenbahnverkehrsunternehmen aufgestellt und im April 2004 vom Darmstädter Regierungspräsidium die Genehmigung für die Erbringung von Eisenbahnverkehrsleistungen erhalten. Die Rurtalbahn wurde 2003 aus der kommunalen Dürener Kreisbahn (DKB) ausgegliedert. Die Rurtalbahn betreibt rund um Düren Schienenverbindungen mit eigenen Fahrzeugen und eigener Infrastruktur. Daneben verfügt sie über eine eigene Werkstatt, eine Güterverkehrs- sowie eine Planungsabteilung. Informationen zur Rurtalbahn sind im Internet unter www.rurtalbahn.de erhältlich; die Seite der VGF ist unter www.vgf-ffm.de zu finden.

Fünf Linien

VGF und Rurtalbahn werden im Auftrag des RMV fünf Linien betreiben: zwei Regionalexpreßlinien, zwei Regionalbahnlinien sowie eine Stadtexpreßverbindung. Diese Strecken verteilen sich auf ein Netz von rund 210 Kilometern Gesamtlänge.

Dieseltriebzüge vom RMV angemietet

Zum Einsatz kommen vom Fahrplanwechsel im Dezember an 22 Dieseltriebzüge des sechsachsigen Typs “Itino”. Diese Fahrzeuge sind Eigentum der “fahma Fahrzeugmanagement Region Frankfurt RheinMain GmbH”, einer Tochtergesellschaft des RMV, und werden der Betreibergesellschaft gegen ein monatliches Entgelt zur Verfügung gestellt. Die jeweils zur Hälfte niederflurig gebauten Fahrzeuge werden seit 2003 beim Waggonbauer Bombardier gefertigt, der auch den neusten von der VGF eingesetzten Straßenbahnwagen des Typs “S” produziert. “Heimatbahnhöfe” werden Erbach und Wiebelsbach-Heubach sein, wo die Fahrzeuge gereinigt und kleinere Reparaturen vorgenommen werden. Die Instandhaltung, zu der VGF und Rurtalbahn vertraglich verpflichtet sind, wird in einer eigenen Betriebswerkstatt erfolgen, wo auch eine Waschanlage für die Züge vorgesehen ist. Deren Standort steht aber noch nicht fest. Einstellung von Triebwagenführern und Zugbegleitern

Schon von Mai 2005 an sollen die ersten Triebwagenführer ausgebildet werden, die der Betreiber einstellt. Zunächst noch theoretisch, denn die ersten Fahrzeuge werden zwischen Juli und November geliefert. Weiterhin wird die Betreibergesellschaft Zugbegleiter einstellen, ausbilden und auf den Linien einsetzen. Service und Kundenfreundlichkeit sollen so verbessert werden.

Bei Rückfragen zur VGF:
Bernd Conrads
Tel.: (0 69) 2 13 - 2 35 57
www.vgf-ffm.de

Bei Rückfragen zur Rurtalbahn:
Jutta Rodeheger
Tel.: (02421) 20 84 739
www.rurtalbahn.de
(N-006)